Termine

Ultraschalldiagnostik in der Dermatologie

25.05.2019

Die Sonographie in der Dermatologie hat – insbesondere im Bereich der Dermato-Onkologie – seit Jahrzehnten einen großen Stellenwert und ist für die Basisdiagnostik, Prognoseabschätzung und Planung des therapeutischen Vorgehens als nicht-invasive diagnostische Methode von zentraler Bedeutung. Dieser Abschlusskurs bietet Ihnen ein Repetitorium über alle Einsatzmöglichkeiten der Sonographie in der Dermatologie und beinhaltet neben der B-Modesonographie, die farbkodierte Duplexsonographie inklusive Powermodeverfahren und Elastographie zur Beurteilung hautnaher Lymphknoten und Weichteilsstrukturen ebenso wie die Hochfrequenzsonographie zur Einordnung von Hautveränderungen in den oberen 1,5 cm des Hautorgans.
Sonographische Kenntnisse können im Rahmen der dermatologischen Facharztweiterbildung erworben werden oder durch zertifizierte Ausbildungskurse, gegliedert in Grund-, Aufbau- und Abschlusskurs nach der Ultraschallvereinbarung der KBV (www.kbv.de) und den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (www.degum.de).
In diesem Abschlusskurs werden Grundlagen wiederholt, Vorkenntnisse vertieft, der klinische Einsatz der Sonographie im Praktikum geübt und der „sonographische Blick“ durch Einbeziehung nicht-dermatologischer Experten erweitert. Somit ist dieser Kurs auch als Refresherkurs für Ultraschallanwender geeignet.

Ort: München

Zurück

ADO | Geschäftsstelle • Carl-Neuberg-Str. 1 • 30625 Hannover • Tel. 0511 532 7678 • E-Mail: geschaeftsstelle@ado-homepage.de
ADO | Leitliniensekret. • Carl-Neuberg-Str. 1 • 30625 Hannover • Tel. 0511 532 7681 • E-Mail: info@hautkrebs-leitlinien.de