Komitee Kutane Lymphome

Das Komitee Kutane Lymphome hat das Ziel, die wissenschaftlichen und klinischen Aktivitäten auf diesem Gebiet zu bündeln und zu fokussieren, um die starke Rolle der deutschsprachigen Dermatologie national und international  weiter zu stärken.

Sprecher:
Prof. Dr. Michael Weichenthal

Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Campus Kiel
Schittenhelmstraße 7
24105 Kiel
Tel.: +49 (0)431-597 1537
Fax: +49 (0)431-597 1606
 E-Mail

Mitglieder

Prof. Dr. Jürgen Becker, Graz
PD Dr. Detlev Klemke, Mannheim
PD Dr. Uwe Hillen, Essen
Prof. Dr. Edgar Dippel, Ludwigshafen

Ziele und Visionen

Primär kutane Lymphome

Bedingt durch die relativ geringe Inzidenz primär kutaner Lymphome ist die Zusammenführung von Patientendaten aus der Routineversorgung, Fallserien oder kontrollierten Studien zu größeren Fallzahlen von erheblicher Bedeutung. So ist in Ländern mit nur wenigen großen Behand­lungszentren die Generierung epidemiolo gischer und  klinisch-pathologischer Daten zum kutanen Lymphom zumeist deutlich effektiver (z.B. in den Niederlanden). In den deutschsprachigen Ländern (D-A-CH) werden in vielen Zentren häufig nur wenige Patienten mit kutanen Lympho men im Jahr gesehen.  Die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie vorfolgt mit dem Komitee Kutane Lymphome das Ziel einer vielschichtigen Vernetzung der aktiven Behandlungszentren.

Wie das Beispiel anderer Spezialdisziplinen, z.B. der pädriatrischen Onkologie zeigt, ist eine  Vernetzung in klinischen Forschungsverbünden unabdingbare Voraussetzung, um eine optimierte Versorgung seltener onkologischer Enti täten zu gewährleisten. Im Rahmen der ADO steht ein Netz von kompe tenten Zentren für die Versorgung und Erforschung primär kutaner Lymphome zur Verfügung.

Bisherige Projekte

1. TARADO-Studiennetzwerk

Stand: Die klinische Studie der ADO zur Behandlung definierter Subtypen des kutanen T-Zell-Lymphoms (CTCL) hat mit einer Fallzahl von 200 Patienten eines der größten einheitlich definierten Fallserie generiert.

Die regelmäßigen Studientreffen mit zentralem histopathologischen Review und klinisch-pathologischer Korrelation jedes einzelnen Falles hat sich für die teilnehmenden 25 Zentren zu einem qualitativ hochwertigen Fort- und Weiterbildungsinstrument entwickelt.

Im Rahmen der translationalen Begleitforschung werden hochwertige Daten zu prognostischen Markern und der Validierung der CTCL-Klassifikation erzeugt.

Weitere Projekte

  1. Strukturierte Erfassung diagnostischer und therapeutischer Standards beim Sézary-Syndrom
    Stand: Festlegung der Struktur der zu erfassenden Daten
    Erstellung einer Internet-basierten Datenerfassung (Klemke,)
  2. Lebensqualität bei Patienten mit kutanen Lymphomen
    Stand: erste Projektskizze entworfen (Weichenthal, Naschan)
  3. Phase IV Bobachtungsstudie zur Erhaltungstherapie mit Bexaroten
    Stand: erste Pojektskizze (Becker, Dummer, Weichenthal)

Priorisierung

  1. Studiennetzwerk
  2. Studie Erhaltungstherapie

Wie trägt das Projekt zu den Zielen der ADO bei?

Studiennetzwerk kutane Lymphome:

Die Aktivitäten im Netzwerk entsprechen den Leitzielen der ADO, speziell

  • Förderung der dermatologischen Onkologie und Verbesserung sowie Kontrolle der Qualität der dermato-onkologischen Patienten-Versorgung in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Organisation von Fortbildungsmaßnahmen und Förderung des wissenschaftlichen Austausches auf dem Gebiet der dermatologischen Onkologie, zu diesem Zweck werden unter anderem jährliche Tagungen durchgeführt
  • Durchführung von qualitativ hochwertigen dermato-onkologischen Studien
  • Erarbeitung von diagnostischen und therapeutischen Standards in der dermatologischen Onkologie

Beteiligte Partner und Vernetzung des Projektes in der ADO

Die begrenzte Häufigkeit der Erkrankung und die daraus resultierende Notwendigkeit die einzelnen  Aktivitäten für diagnostische, therapeutische und epidemiologische Forschung zu bündeln, machen eine Vernetzung mit anderen Projekten und Institutionen nötig:

  • Komitee Klinische Studien
  • Register Kutane Lymphome der DDG
  • AG Kutane Lymphome der ADF
  • Cutaneous Lymphoma Taskforce (CLTF) der EORTC
  • Cutaneous Lymphoma Histopathology Task Force Group

Dokumente

Juni 2011: Klinische Projektgruppe erarbeitet Hinweise zur aktuellen Photophorese-Praxis

ADO | Geschäftsstelle • Science Park 2 • 66123 Saarbrücken • Tel. 0681 9358 6604 • E-Mail: geschaeftsstelle@ado-homepage.de
ADO | Leitliniensekretariat • Science Park 2 • 66123 Saarbrücken • Tel. 0681 9358 4218 [Mo.-Do.: 9-14h] • E-Mail: info@hautkrebs-leitlinien.de

Die ADO-Website nutzt zur Bereitstellung ihrer Dienste Cookies. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren.